Arbeitsgemeinschaft Essener Geschichtsinitiativen
im FORUM Geschichtskultur an Ruhr und Emscher eV.

 

Die Arbeitsgemeinschaft Essener Geschichtsinitiativen ist ein lockerer Zusammenschluss von Essener Gruppen, Vereinen und Einzelpersonen, die sich mit Themen zur Stadtgeschichte Essen und seines Umfeldes beschftigen.
Im Frhjahr 1991 schrieb die “Internationale Bauausstellung Emscher-Park” einen Wettbewerb zum Thema “Industriegeschichte an Ruhr und Emscher” aus. Eingeladen wurden hierzu alle Brger und Brgerinnen, die sich “nicht hauptamtlich” mit der Industriegeschichte beschftigen. In Essen beschftigen sich  viele Gruppen und Einzelpersonen mit diesen Themen. Dr. Ernst Schmidt, Archivar im Ruhrlandmuseum, war der Meinung, dass der Wettbewerb ein guter Anlass wre, sich einmal kennenzulernen.  

Zum 15. Februar 1991 lud Dr. Ernst Schmidt deshalb die ihm bekannten Gruppen, Vereine und Einzelpersonen zu einem ersten Treffen in das Ruhrlandmuseum ein, um gemeinsame Probleme im Zusammenhang mit der Stadtgeschichte zu besprechen. Leider fiel dieses Treffen der “hheren Gewalt”, sprich einem frchterlichen Schneegestber zum Opfer. Im zweiten Anlauf, am 19. April 1991 bildete sich dann die "Arbeitsgemeinschaft Essener Geschichtsinitiativen",

die seit dem jhrlich zu einem Frhjahrs- und einem Herbsttreffen zusammenkommt, wobei jeweils ein Mitgliedsverein als Gastgeber auftritt.

So lernen die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft auch die Ttigkeitsfelder der anderen Gruppen, Vereine und Einzelpersonen kennen. Nach Bedarf werden Sonderveranstaltungen und Schulungen durchgefhrt. Da die Arbeitsgemeinschaft kein organisierter Verein ist, wurde ein aus fnf Personen bestehendes Sprechergremium gewhlt, um gemeinsame Treffen und Veranstaltungen besser vorbereiten zu knnen.


"Essen macht Geschichte - Ein Leitfaden zur Geschichtskultur vor Ort"
Herausgeber: Kulturdezernat der Stadt Essen - Klartext Verlag, Essen, 1996, ISBN 3-88-474-396-1
U.a. mit den Anschriften der Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Essener Geschichtsinitiativen, Veranstaltungsterminen u.v.m. Das Heft ist  im Buchhandel erhltlich.

Weitere Verffentlichungen: